«Gestalte dein Original» – Workshop zur Sonderausstellung «Bewegte Welt»

14.10.2021
Im Rahmen der Sonderausstellung «Bewegte Welt – Steiff überrascht und fasziniert» finden Workshops für Kinder, Jugendliche und Junggebliebene statt. An zwei Wochenenden pro Monat können Teilnehmerinnen und Teilnehmer durchgehend von 13.30 bis 17.30 Uhr einen coolen Sportbeutel aus Jeansstoff bedrucken.

Die Teilnahme am Workshop lässt sich wunderbar mit einem Besuch der Sonderausstellung kombinieren. Mit ihrer Auswahl an mechanisch bewegten Szenen aus der Produktion von Steiff fasziniert sich Jung und Alt.

Für aktive und kreative Wochenenden

Koko, das Maskottchen der Sonderausstellung «Bewegte Welt», lädt an zwei Wochenenden pro Monat zu Workshops ein. Seine Einladung geht an Kinder ab sechs Jahren in Begleitung von Erwachsenen, Jugendliche und Erwachsene, die sich kreativ betätigen möchten. Dazu stellt Koko allen Teilnehmenden nicht nur einen hippen Sportbeutel aus blauem Jeansstoff zur Verfügung. Er sorgt auch dafür, dass genügend Dekomaterial sowie Kartoffeln und Ausstechförmchen für Kartoffelstempel und jede Menge unterschiedliche Farben bereit liegen.

Am letzten Wochenende im November sowie an den beiden Daten im Dezember ist das Programm jedoch etwas anders. Es geht weihnachtlich zu und her. In diesen Workshops können Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihren eigenen Lebkuchen dekorieren. Auch in diesem Fall stellt das Museum alle dazu benötigten Hilfsmittel gratis zur Verfügung. Am Ende dürfen sowohl die Sportbeutel als auch die Lebkuchen selbstverständlich mit nach Hause genommen werden. Die Workshops finden jeweils Samstag und Sonntag durchgehend von 13.30 bis 17.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die verspielte Zugabe zum Abrunden

Der Besuch eines Workshops lässt sich perfekt mit einem Rundgang durch die Sonderausstellung «Bewegte Welt – Steiff überrascht und fasziniert» verbinden. Sie zeigt eine Auswahl mechanisch bewegter Szenen aus der Produktion des weltbekannten Familienunternehmens Margarete Steiff GmbH. Glanzstücke der Ausstellung sind die mit 47 Steiff-Tieren bestückte Installation Wochen-Ende im Tier-Reich sowie die Mühle im Grund mit gut 70 alten Original-Steiff-Filzpuppen. Weiter sind 13 kleine bewegliche mechanische Schaustücke und einige imposante Studiotiere zu sehen.

Dorfleben anno 1926: Mühle im Grund

Solche mechanischen Schaustücke können nun im Spielzeug Welten Museum Basel in Bewegung bestaunt werden. Eine der Attraktionen der Schau ist sicherlich die Mühle im Grund. Dieses Schaustück aus dem Jahr 1926 gehört zu den beeindruckenden Arbeiten von Albert Schlopsnies. Die Filzpuppen bestechen durch ihre charakteristischen Gesichtszüge. Es wird vermutet, dass einige Bewohnerinnen und Bewohner von Giengen dem Puppendesigner Schlopsnies bei der Anfertigung der einzelnen Charaktere als Vorlage dienten. Das komplette Schaustück mit den Gebäuden, Motoren und Filzpuppen wurde Ende der 1990er-Jahre in einer Garage in den USA gefunden.

Gebäude Minutiös nachgebaut: Wochen-Ende im Tier-Reich

Die zweite Attraktion ist das mechanische Schaustück Wochen-Ende im Tier-Reich. Die original dazugehörenden Tiere wurden zusammen mit dem Schaustück die Mühle im Grund gefunden. Leider fehlten alle Gebäudeteile, die nun eigens für diese Ausstellung anhand eines Bildes minuziös nachgebaut wurden. Das Wochen-Ende im Tier-Reich ist mit 47 original Steiff-Tieren bestückt, von denen einige über spezielle mechanische Vorrichtungen verfügen, damit sie sich bewegen können. Die Tiere geniessen ein Wochenende im Wellnessbereich. Dazu gehört ein Besuch in der Sauna, gemeinsame Turnübungen oder ein kleiner Boxkampf. Der Gebäudekomplex wurde für damalige Zeiten in einem sehr modernen Stil erstellt, angelehnt an den Bauhausstil. Mit über fünf Meter Länge und zwei Meter Tiefe verfügte das Original-Schaustück über beeindruckende Abmessungen.

Zusammenstellung exklusiv in Basel

Sowohl die Mühle im Grund als auch das Wochen-Ende im Tier-Reich wurden 1933 an der Weltausstellung in Chicago ausgestellt. Solche imposanten und amüsanten Schaustücke waren immer ein Publikumsmagnet und wurden an den unterschiedlichsten Anlässen gezeigt. Und jetzt sind sie exklusiv im Spielzeug Welten Museum Basel zu sehen.

Neben den beiden Highlights zeigt die neue Sonderausstellung «Bewegte Welt – Steiff überrascht und fasziniert» noch 13 kleine bewegliche mechanische Schaustücke von Steiff. Darüber hinaus sind einige imposante Studiotiere zu sehen wie zum Beispiel das Teddy-Baby mit einer stattlichen Körpergrösse von 1,5 Meter, der Dino und die Giraffe, die aus der Vitrine schaut.

Workshop zur Sonderausstellung «Bewegte Welt – Steiff überrascht und fasziniert»

Samstag, 16. | Sonntag, 17. 10.2021

13.30 bis 17.30 Uhr durchgehend

Teilnahme gratis, keine Anmeldung erforderlich

swmb.museum

Die Partner des Basler Museumstram